<



Präsident Mike Schröder über Ausbildung in Südafrika

RotaryClub-2013-329_1Der Alltag im Gastgeberland der Fußballweltmeisterschaft 2010 ist nach wie vor geprägt von großer Armut, hohen Kriminalitätsraten, Gewalt, HIV und Arbeitslosenquoten von teils über 50 Prozent; jedes fünfte Kind in Südafrika ist Waise oder Halbwaise. Der weitreichende Mangel an sozialen Strukturen kombiniert mit einem unterdurchschnittlichen Bildungssystem in den Vorstadtgebieten und Townships beeinflusst direkt sowie in jeglicher Hinsicht negativ das Lernumfeld der Jugendlichen und somit deren Bildungsmöglichkeiten und schulische Leistungen. Nach einer Statistics SA Studie haben nur knapp 60% der 13-jährigen Kinder die für ihr Alter vorgesehne Stufe der 6. Klasse erreicht. Fast die Hälfte hat also bereits früh erheblichen Aufholbedarf im schulischen Bereich. Daraus resultiert ein sehr niedriges Bildungsniveau weiter Bevölkerungsteile, was wiederum zu Arbeitslosigkeit, Armut und vielen weiteren gesellschaftlichen Problemen führt. Dies verdeutlicht den großen Bedarf an nachhaltiger und innovativer Bildungsarbeit, um einen erfolgversprechenden Ausweg aus dem “Teufelskreis Armut” zu schaffen.
Mike Schröder, Past President

Club News